Menü

2014 – und was es für uns bereit hielt

Wir könnten die Ereignisse in unserem Jahr 2014 kühl in Zahlen & Fakten ausdrücken – z.B. mit: Wir durften 10 Babys im Familien- und Freundeskreis begrüßen, saßen 68 Stunden in Flugzeugen, gingen zu Fuß über den Äquator, haben viele Hochzeiten begleitet, konnten 95 Sitzplätze mit unserer Reisegeschichte im Kino besetzen, sind einen Halbmarathon gelaufen, wurden mit einem Bild in der Geo abgedruckt und tragen seit dem 1.05.2014 einen gemeinsamen Nachnamen. 🙂

Der 1. Mai 2014 war unser Tag. So viele Hochzeiten hatten wir nun schon begleitet und sollten eigentlich “vorbereitet sein” mit welcher Wucht so ein Tag Gänsehaut, Lachen und Weinen mit sich bringt. Nicht einmal die Erlebnisse von Freunden und der begleiteten Brautpaare konnten uns darauf vorbereiten. In diesem Moment waren wir keine Hochzeitsfotografen mehr, wir waren einfach nur Anne und Björn und haben die erste Hochzeit in unserem Leben gefeiert. Das Gefühl seinem Partner das “JA” zu geben, offiziell ein zu Hause für den anderen zu sein und dieses mit den engsten Menschen zu teilen ist ein unbeschreiblich schönes, tiefes und inniges Gefühl.

Unsere Hochzeit war aber auch ein ungeahnter Einblick in uns selbst. Wir verstehen nun noch ein Stück mehr, wie Erinnerungs- und Zeitwert in jedem kleinen Detail stecken können. Das man am liebsten jede Träne und jedes Lachen wieder vor Augen haben möchte und das emotionale Chaos im Kopf nicht einfach gehen lassen will. Echte Momente, Gesichter und Geschichten sind zeitlich begrenzte Augenblicke die verfliegen werden. Und gerade weil die echte Natürlichlichkeit eines Augenblicks so vergänglich ist, spüren wir mehr denn jeh die Bedeutung die in manchen Momenten liegen kann.

Die Bilder unserer Hochzeit sind für uns unglaublich kostbar und gewinnen von Tag zu Tag mehr und mehr an Wert. Carmen & Ingo, vielen, vielen Dank das Ihr festgehalten habt, was wir gefühlt haben. (Weitere Bilder gibt es auf ihrem Blog)

Es gibt aber wohl nur ein Ereignis, was schöner, intensiver und unglaublicher sein muss als eine Hochzeit – die Geburt eines Kindes. Ich (Anne) bin überglücklich, dass ich in diesem Jahr zum zweiten und dritten Mal dieses Wunder miterleben durfte. Am 7. Juli 2014 kam Kurt zur Welt. Unsere Freunde, Ulli & Jens, ließen mich von den ersten Wehen bis zur Entbindung dabei sein und alles festhalten. 14 Stunden war ich ein stiller Begleiter und habe noch nie so viel Freude und Schmerz zugleich gesehen. Ich bin glücklich, dass ich diesen Schritt im Leben für die Drei und mich selbst dokumentieren durfte, der wichtiger nicht sein könnte.

Die Schwangerschaft meiner besten Freundin Polly habe ich in diesem Jahr bestimmt am meisten begleitet. 🙂 Udo war der “Deckname” des Babybauches und wir nahmen ihn überall mit hin. Mit nach Thailand, mit auf die Insel Föhr und mit zum Kaiserschnitt. – eine natürliche Geburt war leider nicht möglich. Nun wussten wir schon 7 Tage vorher, dass aus Udo am 29.10.2014 ein Junge zum anfassen wird. Die Vorfreude war eher Spannung und wir alle konnten es nicht glauben, das aus dem Babybauch-streicheln, ein Baby-im-Arm-halten wird. Nach nur 2 Minuten im OP wurde aus Udo Anton und wir sind so happy, dass er nun endlich bei uns ist.

Wie oft wir in diesem Jahr die Kamera in der Hand hielten, wollen wir gar nicht zählen, aber eines ist uns bewusst geworden. Wenn wir sie in die Hand nahmen, begegneten wir immer neuen Menschen, Charakteren und Geschichten. Wir tauchten ein in eine andere Welt – in die ihre. Wir durften eintreten in ihre Familien- und Freundeskreise, mit ihnen fiebern und strahlen, auch mal aushelfen oder mit ihnen tanzen – aber allen voran mit ihnen dieses warmes Gefühl im Bauch teilen, wenn Zwei sich “JA” sagen. Vielen Dank an unsere lieben Freunde, Paare & Kollegen.


Meistens möchte man sich an die schönen und guten Dinge erinnern die in einem Jahr passiert sind, aber auch die Momente in denen man traurig und geschockt war bleiben in Erinnerung. Gute Freunde sind auseinander gegangen, es gab unschöne Blechschäden, eine Hochzeit musste aufgrund eines Unfalls verschoben werden (wir sind an dieser Stelle heil froh, dass alles wieder auf dem Weg der Besserung ist und wir uns im nächsten Jahr sehen). Wir denken an die Bauchschmerzen beim Anblick von ausgemergelten Kindern in Uganda. Es gibt selten Bilder solcher Erlebnisse. Aber diese Dinge bleiben im Kopf, und wir lassen sie los, verarbeiten oder verbessern sie, wenn wir können.

Dem strukturierten und arbeitsreichen zu Hause für eine Zeit “Leb wohl” zu sagen und sich auf etwas neues und unerwartetes einzulassen, bringt uns immer ein Stück weiter. Wir wissen und lernen unser Leben, unsere Arbeit, unsere Versorgung, Freundschaften, unser zu Hause und alle anderen Selbstverständlichkeiten mehr zu schätzen. Wir wissen aber auch wie wenig man eigentlich braucht um leben zu können und glücklich zu sein und das passt alles in einen Rucksack.
Mit Delfinen zu schwimmen, auf dem Deich viele km Rad zu fahren, im Zelt neben Warzenschweinen & Nilpferden zu schlafen, mit Kindern Fußball zu spielen, neue Speisen zu kosten, über den Kilimanjaro zu fliegen, entlang einer Kraterspitze spazieren zu gehen und in die Augen eines freilebenden Gorillas zu blicken hat uns gefesselt und wir sind ganz gespannt was als nächstes kommt. Die Welt zu entdecken wird wohl immer unser Abenteuer bleiben. Danke an unsere Freunde und Weggefährten, die dieses Abenteuer mit uns geteilt und noch schöner gemacht haben.


Bild: Rea Papke

Danke an Markus für diesen großartigen Trip mit Rucksack und Zelt durch das sächsische Elbsandsteingebirge (Bilder z.T. von Markus Schwarze).

Dass wir ein ganzes Kino mit unseren Afrika-Reiseerlebnisse füllen und begeistern konnten werden wir nie vergessen. Die Aufregung und Anspannung vor der Präsentation spüren wir immer noch in den Knochen. Danke an alle, die uns hierbei begleitet haben und aufs nächste Jahr voller schöner Erlebnisse, Abenteuer, Freundschaften und Gesundheit.

Alles, alles Liebe für Euch und Euer 2015,

Anne & Björn

Bild: Martin Thomas Photography

 

Comments

Wow, was für unglaubliche tolle. Tolle Arbeit von Carmen & Ingo. Eure Bilder aus dem Leben sind auch sooo toll. Es steckt so viel Emotion in jedem Bild. Toll gemacht!!!!

FETT!!!

Mehr fällt mir dazu nicht ein 😉
Happy 2015*

Schließen